#Refugeecamp: Tag 6 der Hungerstreikenden, viel Empörung und Hilfe, Räumung steht heute Nacht bevor (mit Livestream)

사용자 삽입 이미지

친구 중 제일 먼저 „좋아요“를 클릭하세요.

Jetzt werden die Medien so richtig aufmerksam, 6 Tage und Nächte mussten die Flüchtlinge ausharren, frieren und Schikanen erleiden, damit eine Öffentlichkeit ihre Problematik begreift und sich Verantwortliche zu Wort melden, um die unmenschlichen Zustände zu reflektieren. Weder hat sich irgendetwas für die Betroffenen geändert, geschweige denn verbessert. Die Twitter-Community informiert als einzige aktuell und lückenlos, bevor Presse, Funk und Fernsehen überhaupt die Ereignisse am Brandenburger Tor kommentiert. Nun droht auch Räumung im von Touristen stark frequentiertem Areal (manche sagen zwischen 2.00 und 4.00 Uhr) und die laufenden Infos fangen an, sich zu widersprechen. Wer jetzt hier wo, wann und wie eingreift, wir dem Hashtag #refugeecamp auf Twitter sicher als erstes zu entnehmen sein.

„Zudem tun Senat und der Bezirk Mitte nichts zur gesundheitlichen Versorgung im Protestcamp. Am heutigen Tag gab es den ersten gesundheitlichen Notfall, der eine notärztliche Behandlung nach sich zog. Der Bezirk ist gefordert, unbürokratisch und schnell Hilfe durch den öffentlichen Gesundheitsdienst zu leisten.“ aus der Erklärung der Berliner Linksfraktion

Die Süddeutsche hat auch mal zusammengefasst und hier gibt es einen Livestream und noch einen anderen.

Erklärung des Bezirksstadtrates von Mitte zum Camp auf dem Pariser Platz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s