Gegen Krieg

wortwurm

Als ich heute aufwachte, befürchtete ich, auf die gleichen Bilder zu stoßen, wie damals, als Bagdad bombardiert wurde. Das Säbelrasseln zum Erstschlag auf Damaskus ist aktuell das Gleiche, ein dejavau der Ereignisse. Und das mit den Chemiewaffen, alles gleicht sich.

Schade, dass der Westen damals nicht im Iran was gefunden hat, wie gerne wäre er einmarschiert. Auch so ein Hassland.

Wenn es doch um die Menschlichkeit und die Bewahrung der Menschenrechte gehen würde…Die USA wollen Assad bestrafen, wollen Stärke zeigen, wollen ihre Waffensysteme demonstrieren und nehmen die Destabilisierung der eh politisch fragilen Region in Kauf.

Und das mit einem Krieg, der viele mit reinreiten könnte. Eine neue Dimension würde sich auftun. Man muss sich positionieren, ob man will oder nicht. Dafür oder dagegen. Für die westliche Wertegemeinschaft mit all seinen Konsequenzen oder dagegen. Einfach gegen Krieg zu sein, geht da nicht.

Ich bin aber einfach gegen Krieg. Ein Verteidigungskrieg möge…

Ursprünglichen Post anzeigen 142 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s