Neoliberalismus: Die psychischen Kollateralschäden nehmen seit den 70er Jahren massenhaft zu

Eine radikale Abrechnung mit der seit drei Jahrzehnten in Deutschland und der Welt immer mehr dominierenden neoliberalen Form des Kapitalismus. mehr

„In times of universal deceit, speaking the truth is a revolutionary act.“ George Orwell

„Unter den Bedingungen des neoliberalen Turbokapitalismus spielt die Psyche massenhaft nicht mehr mit. Die Veränderung gegenüber den Hochzeiten der Sozialen Marktwirtschaft ist immens und einer der stärksten Indikatoren für deren Untergang. Die Deutschen nehmen heute doppelt so viele Antidepressiva wie noch vor zehn Jahren. Jedes Jahr kommen fast elf Millionen Tage zusammen, an denen Menschen, die an einer Depression erkrankt sind, nicht zur Arbeit gehen können. Dabei beschränkt sich die Depression nicht auf einen Lebensbereich. Sie erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Demenzerkrankungen. Sie grenzt die Betroffenen oft aus ihrem sozialen Umfeld, aus ihrem Freundeskreis und ihrer Familie aus. Depressionen sind Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit oder Frühverrentung. Und etwa 7.000 Menschen treiben sie jedes Jahr in den Suizid, fast doppelt so viele Menschen, als im Straßenverkehr umkommen….“ weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s