Arbeitskreis Schwule in der NPD: Wir machen den Scheiß hier ja nicht aus Spaß

Aus Facebook:

„Die allermeisten haben es ja bereits geahnt: Wir machen den Scheiß hier ja nicht aus Spaß an der Freude oder anderen infantilen Gutmenschengetue, sondern wir sind Teil eines großen PLANS. Finanziert von der Rockefeller-Stiftung und mit freundlicher Unterstützung der Rothschilds, wurden uns unbegrenzte Mittel zugesichert mit denen wir mittels GENDER-MAINSTREAMINGS auch innerhalb der Kameraden die HOMOSEXUALISIERUNG der Gesellschaft vorantreiben sollen.

Nach der Phase der Aufbauarbeit und des Kontakte knüpfen, sind wir froh die ersten Ergebnisse unserer, auf viele weitere Jahre gesicherten, Studie präsentieren zu können:

Charakterisierung der unterschiedlichen Formen homosexuellen Verhaltens unter Kameraden (Teil I):

Ausgehend von der Benachrichtigung von Facebook haben wir folgende Grundtypen festgestellt. (Ausgangslage ist immer die Meldung durch Facebook: „Der Arbeitskreis Schwule hat ein Bild von Dir geteilt.“)

• 0. Der „Null-Typ“: Keinerlei Reaktion. Mögliche Ursachen: Maik ist verbimmelt und bekommt gar nichts mehr mit bzw. ihm ist alles Scheiß egal. Sextyp: a) Hat kein Sex; b)Treibt es mit jeder/m.

• 1. Der „heimliche Umsteller“: Stellt das geteilte Bild einfach auf privat um, ohne zu reagieren. Ursachen: Dschustin fühlt sich erwischt: „Scheiße hoffentlich hat das keiner von den Kameraden mitbekommen, dass die mein Bild geteilt haben.“ Sextyp: a) Auf jeden Fall interessiert an gleichgeschlechtlichen Kontakten, aber durch den Druck der Kameraden verschüchtert und verängstlicht.

• 2. Der „Komiker“: Kommentiert unter dem Bild: „Das hättet ihr wohl gerne ihr schrägen Vögel.“ Ursachen: Enrico fühlt sich geschmeichelt. Sextyp: Treibt es mit jeder/m.

• 3. Der „Beleidigte“: Kommentiert unter dem Bild: „Ihr Drecksviecher, im Internet ´ne große Fresse aber auf der Straße nehmt ihr die Füße in die Hand wenn wir marschieren. Nehmt sofort mein Bild raus.“ Ursachen: Ronny hat extreme Komplexe, die er durch seine Überaffirmation mit von ihm für männlich gehaltene Attribute kompensieren will. Sextyp: Armes Würstchen, meistens zu besoffen um überhaupt Sex zu haben, außerdem sehr kleines Gemächt.

• 4. Die „Hysterische“: Kommentiert nicht unter dem Bild sondern schickt Privatnachricht: „Ich geh zur Polizei, Screens sind gemacht, das ist Rufmord…“ Ursachen: Steven ist ähnlich Typ 1. aber mit dem Unterschied, die Kameraden können es ruhig sehen, dass die ein Bild von mir geteilt haben (heimlich stolz). Sextyp: Hält sich für potent und würde es auch mit Männern probieren.

• 5. Der „Erleichterte“: Kommentiert sofort hysterisch auf der Seite und sagt sofort Mandy, Nancy und Jaqueline Bescheid die auch kommentieren. Ursachen: Kevin ist erleichtert, dass „es“ endlich öffentlich ist. Sextyp: Der Genießer, endlich ohne schlechtem Gewissen alles ausprobieren.“

Kein Döner für Faschos: “ Mädels, Ihr seid einfach spitze! Bussi und weiter so!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s