BAG Linke Queer contra „junge Welt“: Showdown im CCH Hamburg

Kindergarten oder inhaltliche Auseinandersetzung? Genossen der BAG Linke Queer wollen den umstrittenen Stand der „linken“ Zeitung „junge Welt“ angreifen bzw. mit einem Flashmob gegen die homophobe Ausrichtung des Blattes demonstrieren.

Die „jW“ ist vielen schon lange ein Dorn im Auge, die deren antisemitischen Artikel, stalinistische Herrschaftsattitüde und plattem Antiimperialismus sowie seit Neuesten ihre homophobe Ausfälle nicht länger ertragen wollen. Sie wünschen sich keine Unterstützung durch linken MdB und durch Organisatoren linker Parteitage und Feste. Denn die „junge Welt“ darf sich immer noch mit einem Propaganda- Stand präsentieren. Tatsächlich ist die linke Mitgliedschaft in „jW“-Leser und -Nichtleser gespalten.

Nachdem die Zeitung auf den Flashmob-Aufruf der BAG mit einem entlarvendem Artikel reagiert hat, schlagen die Wellen in der Mitgliedschaft natürlich hoch.

Es wird also lustig, ob man auch tatsächlich erreicht, dass das „Drecksblatt“ nicht mehr im Umfeld der LINKEN erscheint, bleibt aber abzuwarten. Immerhin ist die Anzahl der jW-Jünger in der Partei noch groß genug.

Advertisements

Eine Antwort zu “BAG Linke Queer contra „junge Welt“: Showdown im CCH Hamburg

  1. Was ist falsch am Antisemitismus?
    Sind Sie etwa Semit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s