#LinkeEPT: Reformer-Parolen und Wagenknechts Handpuppe

Schon wieder Geschichte. So richtig Wahlkampf wollte noch nicht aufkommen. Waren die Personalien viel zu wichtig. Am Ende können alle irgendwie zufrieden sein. Die Kampfabstimmungen konnte meistens das Reformlager für sich bestimmen. Nur eine Personalie konnte Wagenknecht am Ende durchsetzten. Ihr Mitarbeiter di Massi setzte sich gegenüber den FDS-Experten Heilig durch.

Ansonsten überwiegten die üblichen Parolen. Um auf Betriebstemperatur zu kommen, sollte man vor allen Dingen inhaltlich noch nachlegen. Der Wahlkampf muss origineller als der Parteitag gestaltet werden.

Schon im Vorfeld wurde das Europaprogramm korrigiert und trägt jetzt maßgeblich die FDS-Schrift. Damit wurden die Weichen für einen Eklat-armen Parteitag gestellt. So richtig interessant war das alles aber nicht für die Medien außerhalb der Partei. Die Partei des Opposition im Bundestag sollte bald noch mehr in die Vorwärtsbewegung kommen. Die Forderungen an Europa sind ja durchaus nachvollziehbar.

Mehr Infos gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s