Extremismus, Rechtspopulismus, Reaktionäre und Gutmenschentum

Denkanfallkuppel

Sarrazins neues Buch „Der neue Tugendterror“, die heftig kritisierte Rede der Büchner-Preisträgerin Lewitscharoff, eine Petition gegen den Bildungsplan Baden-Württemberg 2015 und vermehrte Angriffe auf Asylantenheime und Immigranten:

Was haben all diese Ereignisse gemeinsam? Gut, direkt vielleicht nichts, aber in ihrer Summe zeigen sie eine beunruhigende Tendenz, die dem aufmerksamen und politisch interessierten Bürger nicht verborgen geblieben sein kann. Eine Tendenz, die es wahrscheinlich schon länger gibt, die sich nun aber mehr und mehr manifestiert und langsam auch immer deutlicher in der Öffentlichkeit präsent wird. Hatte man vor einigen Jahren die Äußerungen Eva Hermanns bei Johannes B. Kerner noch als Entgleisungen einer geistigen Tieffliegerin abtun können, so ist spätestens seit dem Erscheinen von Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“  und den darauf folgenden Reaktionen („Das wird man doch wohl noch sagen dürfen), klar wohin die Reise geht.

Sie geht rückwärts. Zurück zu Zeiten, die wir doch eigentlich gehofft hatten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.099 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s