Die Bundesregierung, das „Josef-Goebbels-Zentrum“ der Swoboda und Julia Timoschenkos Atom-Ambitionen

Die Wurfbude. Würfe und Entwürfe.

Während von rechts bis ziemlich weit links noch immer darüber diskutiert wird, ob die ukrainischen Faschisten und Antisemiten des regierenden „neoliberal-faschistischen Blocks“ (http://borotba.org/the_new_neoliberal_fascist_government_in_ukraine.html) denn wirklich solche seien oder ob man das als eine Art
landestypischer Folklore in diesem Fall vielleicht genauso akzeptieren sollte, wie das ja auch die Bundesregierung tut und verteidigt, wird bekannt, daß der Think-Tank der Mit-Regierungspartei Swoboda, von manchen bis dato gern als „rechtskonservativ“ verniedlicht, den Namen „Joseph-Goebbels-Forschungszentrum für Politik“ trägt und sich der
„Chefideologe“ dieser Partei mit Goebbels-Übersetzungen ins Ukrainische beschäftigt. Any further questions?

Aber auch die anderen Regierungsbeteiligten der vom Friedensbündnis EU gehypten und gestützten Übergangsregierung tun was für die Eindeutigkeit ihrer Positionen. Ministerpräsident Yazeniuk, wie Bilder beweisen auch persönlich ein Freund des Hitlergrußes, gehört zu Julia Timoschenkos „Vaterlandspartei“. Wie Timoschenko denkt, wenn sie nicht gerade über ihre Rückenschmerzen redet, kann man dem zweiten der unten folgenden Artikel entnehmen: sie fordert „verbrannte Erde“ für
Russland…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.486 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s