Montagsdemos: …weder demokratisch, noch emanzipatorisch, noch links

Bezirksvorstand DIE LINKE.Pankow: Keine Zusammenarbeit mit den Organisatoren der sogenannten Montagsdemos

Dringlicher Antrag an den Parteivorstand

Der Bezirksvorstand DIE LINKE.Pankow hat heute folgenden Antrag beschlossen, den wir dem Parteivorstand zur dringlichen Behandlung übermittelt haben:

Keine Zusammenarbeit mit den Organisatoren der sogenannten Montagsdemos

Die LINKE unterstützt jeden Ansatz für Bündnisse mit demokratischen Kräften zur Durchführung von Friedensdemonstrationen gegen einen drohenden Krieg im Zusammenhang mit der Krise in der Ukraine.

Die LINKE distanziert sich klar und unmissverständlich von den als Montagsdemos firmierenden Veranstaltungen von Querfrontlern und Chemtrail- Anhängern rund um den ehem. Radiomoderator Ken Jebsen, Jürgen Elsässer und Lars Märholz. Es wird von Seiten der Partei DIE LINKE keine irgendwie geartete Zusammenarbeit mit diesen Kräften geben.

Begründung: Alle verantwortlichen und treibenden Kräfte dieser Veranstaltungen integrieren teils antisemitische, verschwörungstheoretische, nationalistische oder rassistische ideologische Versatzstücke in ihre Erklärungsmuster der Krisenerscheinungen. Statt klarer und systematischer Kapitalismuskritik wird von ihnen implizit oder explizit eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit aktiv befördert. Gleichzeitig wird nach dem Muster „Ich kenne keine Parteien mehr“ suggeriert, angesichts eines drohenden Krieges in der Ukraine seien die Unterschiede des politischen Koordinatensystems nachrangig. Dies kann für DIE LINKE kein Anknüpfungspunkt irgendeiner Zusammenarbeit sein. Auch die Teilnahme von sogenannten unpolitischen Bürgerinnen und Bürgern an diesen Veranstaltungen sowie einzelne Redebeiträge die in Ordnung sind, ändern nichts am grundsätzlichen Charakter dieser sogenannten „Friedensbewegung „, die weder demokratisch, noch emanzipatorisch, noch links ist.

Advertisements

Eine Antwort zu “Montagsdemos: …weder demokratisch, noch emanzipatorisch, noch links

  1. Jetzt bereue ich, Euch gestern gewählt zu haben. Seit 17 Jahren wähle ich aus Überzeugung die Linke (damals noch PDS). Aus Überzeugung bin ich das, was man weitläufig als „links“ bezeichnet. Aus Überzeugung bin ich gegen die Kriegspolitik des Westens. Und aus Überzeugung gehe ich auf Friedensdemos.
    Die Montagsmahnwachen in Berlin besuche ich seit etlichen Wochen. Ich habe jeden Redebeitrag gesehen. Ich verfolge auch die von Jutta Ditfurt losgetretene Hetzkampagne. Nach anfänglichem hin und her einzelner Abgeordneter des Bundestages der Linken hat heute der Parteivorstand entschieden, ins selbe Horn zu blasen, wie Die Zeit, Sueddeutsche & Co.
    Das ist eine riesige Enttäuschung. Die Hintergründe dafür sind so simpel wie nicht nachvollziehbar. Lieber mit dem politischen Gegner paktieren und die Idee verraten, als sich für den Frieden einzusetzen, sich damit jedoch einer Bewegung anzuschließen, die keine Parteien duldet. Es ist ganz einfach. Zeigt aber auch, wie rückgratlos die Linke ist.

    Man, ich hab sogar jahrelang für Euch geworben! Ich finde Eure politischen Ansätze auch noch immer zu weiten Teilen sehr gut. Aber hier lasst Ihr die Hosen runter. Und ich bin zutiefst enttäuscht.

    Statt einer gemeinsamen Auseinandersetzung, setzt Ihr auf Teilung. Denn eines sollte klar sein: am Ende geht es um Eure Existenz als Partei. Da darf ich nicht erwarten, dass Ihr das aufs Spiel setzt. Noch nicht einmal, wenn es um die Sache, um den Frieden geht.

    Schade, dass es so mit uns enden musste.

    PS: Mein gesamtes Umfeld wählte bisher die Linke. Wir gehen jedoch auch gemeinsam auf die Montagsdemos und wissen, was dort los ist. Ihr habt also nicht nur mich verloren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s