„Brau­ne Eso­te­rik“ – Interview mit Jutta Ditfurth

„Brau­ne Eso­te­rik“ füllt nicht nur zu­neh­mend Bü­cher­re­ga­le und Web-​Müll­hal­den, son­dern zeigt sich ver­schärft auch auf öf­fent­li­chen Plät­zen. Eine Pha­lanx aus Spin­nern, Reichs­bür­gern und Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern trifft sich seit ei­ni­gen Mo­na­ten re­gel­mä­ßig am Mon­tag zur Kund­ge­bung in Mün­chen und an­ders­wo. In ihren Rei­hen: Neo­na­zis.

Jutta Dit­furth kri­ti­sier­te schon die Vor­läu­fer die­ser Be­we­gung. Zu­neh­mend gerät die So­zi­al­wis­sen­schaft­le­rin jetzt ins Fa­den­kreuz von Kom­men­tar­spal­ten-​Ran­da­lie­re­ren. Jür­gen El­säs­ser (COM­PACT) streb­te als Stich­wort­ge­ber der ak­tu­el­len Kleins­ter­he­bung eine Un­ter­las­sungs­kla­ge an, nach­dem Dit­furth ihn einen „glü­hen­den An­ti­se­mi­ten“ ge­nannt hat. Beim Pro­zess in Mün­chen wird es wie­der ein­mal darum gehen, ob ein An­ti­se­mit auch als ein sol­cher be­zeich­net wer­den kann, ohne rich­ter­li­che Sank­tio­nen fürch­ten zu müs­sen. Ein In­ter­view von Schla­mas­sel Muc.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s