FuckFIFA-Blatter: „Wo ist sie denn geblieben, die soziale Unzufriedenheit…“

#Brasilien: Es ist ein Skandal! #FIFA-Präsident Sepp#Blatter provoziert mit einer pikanten Aussage in Sao Pauolo brasilianische Regierung und vor allem Favela-Bewohner! „Wo ist sie denn geblieben, die soziale Unzufriedenheit? Wo sind denn jetzt die grossen Proteste?“, höhnte Blatter von der korrupten FIFA am Donnerstag in Rio de Janeiro. Somit spielt Blatter mit dem Feuer! #OccupyWorldCup #FIFAgoHOME#fuckFIFA Eine andere #Weltmeisterschaft ist möglich!“

Hier eine Meinung aus Blatters Heimatland:

„Tatsächlich ist die Aussage Blatters, der im Luxushotel an der Copacabana residiert, eine Frechheit. Er könnte zu Fuss einige Schritte auf der Hinterseite seines Hotels rausgehen und die sozialen Probleme in den Favelas gleich hinter der Fifa-Zentrale an der Copacabana sehen und erleben. Unter der schönen Fassade der WM, dauert der Krieg («urban war») in den Favelas die ganze Zeit über an.
«Keine Zeit» für Favela-Besuch

Die NGO Rio de Paz hat Sepp Blatter persönlich eingeladen, eine der Favelas in unmittelbarer Nähe zum Maracana-Stadion zu besuchen. Die PR-Leute der Fifa haben den Rio de Paz Präsidenten über Wochen mit freundlichen Worten hingehalten. Anders als das holländische Nationalteam, hat der Fifa-Boss aber «keine Zeit gefunden», eine Favela zu besuchen. Aber ein Urteil hat er sich erlaubt: «Wo ist sie denn geblieben, die soziale Unzufriedenheit.»

Dass es in und um die Favelas hier in Rio, abgesehen von den paar Toten, relativ ruhig geblieben ist, verdankt die Fifa vor allem der brasilianischen Regierung auf Zentral- und Provinzebene. Sie hat die von den Drogenkartellen kontrollierten Favelas im Bereich der Fussball-WM zunächst durch die Armee besetzen und anschliessend von der «Befriedungspolizei» UPP (Unidades de Policia Pacificadora) bewachen lassen. Zuletzt geschah das kurz vor der WM noch mit den Favelas, welche am Weg von Flugplatz bis zum Stadtzentrum, dem Maracana Stadion und den Vorzeigestränden Copacabana und Ipanema liegen. …

Der ganze Beitrag endet mit: „Redet in der Schweiz eigentlich irgendjemand über Blatters Ungeheuerlichkeit?“

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s