Ich habe in einem Unrechtsstaat gelebt!

Jetzt ist es raus. Ihr könnt mich alle dafür maßregeln und zur Rechenschaft ziehen. Ich werde zu Kreuze kriechen, nur dafür, dass ich in dieser Gesellschaft endlich vollwertig anerkannt bin.

Also das Dritte Reich ist nicht gemeint. So alt bin ich dann doch nicht und dafür sollte noch ein anderer Begriff gewählt werden. Aber das Land meiner Kindheit und Jugend war so voller Unrecht, dass man es jetzt, 25 Jahre danach auch ganz offiziell so nennen darf.

Ich habe auch nicht im Iran gelebt, in Kuba geheiratet oder in Nordkorea meinen Grundwehrdienst absolviert. Wobei diese Länder ja der Achse des Bösens zuzuordnen sind. Oder ist das auch schon wieder vorbei?

Der IS, ist das ein Unrechtsstaat, oder relativiert man mit einem Vergleich am Ende noch die DDR?

Ich empfand ja damals die BRD als Unrechtsstaat. So viele Arbeitslose, Berufsverbote, Polizeigewalt und dann noch der Nato-Doppelbeschluss…das war schwer zu verkraften. Die Werbung spiegelte nicht die Wirklichkeit des westlichen Nachbarn wieder.

Überhaupt Unrechtsstaat, ist das nicht das Vokabular der Sieger.  Um die Lebensleistungen der Unterlegenen zu delegitimieren und sie unwerter zu machen?

Oder ist es die letzte Rache der verschwundenen Bürgerrechtsbewegung, die sich ja bei den Ostgrünen zahlreich tummeln und sonst in gesellschaftpolitischen Diskursen keine Stimme haben, nicht gehört werden und sich jetzt immer wieder mit der hochschäumenden Energie an DDR, SED/Linke, Stasi, Unrechtsstaat und ostdeutschen Biographien abarbeiten. Denn von Aufarbeitung kann hier wahrlich nicht die Rede sein. Und ich bin für Aufarbeitung!

Doch die Lebensleistungen der Lengsfelds und  Knabes müssen auch ihren Stellenwert erhalten, gerade in diesen Jubiläumstagen. Mit wen sollen wir denn sonnst den Mauerfall feiern? Mit Schabowski, Krenz oder gar Merkel und Gauck?

Alles sind sie Ossies, die es so ganz unterschiedlich verarbeitet haben, dass auch sie in einem Unrechtsstaat lebten. Tja, nicht alles, was vom Osten kam, war gut und erhaltenswert. Aber Manches schon. Das Ampelmännchen, zum Beispiel. Ein Symbol des Unrechtsstaates DDR, dass es geschafft hat, im Imperialismus westdeutscher Prägung zu überleben.

Wir, die ehemaligen Bürgerinnen und Bürger, haben im Prinzip auch überlebt. Uns werden zwar immer noch in Form solcher Tiefschläge unsere Vergangenheit vorgehalten, aber ansonsten kämpfen wir an den Fronten des Kapitalismus.

Hätte man den Deutschen bis in die Siebziger ihr Nazideutschland auch so vorgehalten, wäre es mit manch einer Aufarbeitung wahrscheinlich besser gelaufen. Aber gegen die Roten, Kommunisten und Linken gehts halt viel besser und einfacher.

Schön wäre es, wenn alle Parteien auch für ihre ganze Scheiße, die sie im Laufe der Jahrzehnte verzapft haben, mal so konstant und ausdauernd zur Rechenschaft gezogen werden. Man hätte einfach noch mehr Grund dazu.

Zur Aufarbeitung von DDR-Geschichte

Advertisements

2 Antworten zu “Ich habe in einem Unrechtsstaat gelebt!

  1. Zur ‚Demokratie‘ in Deutschland.
    Für den Bürger waren die heimlichen Aktivitäten der DDR-Führung und der Stasi durch den Volksmund und das Fernsehen der BRD relativ durchsichtig gewesen. Nach heutiger Erkenntnis ist das bundesdeutsche System zur Verdummung der Bürger wesentlich ausgeklügelter. Besonders im Justizwesen wird ganz krass die Parallelwelt zur offiziell propagierten Demokratie deutlich. Dieses System ist psychologisch durchdachter und hat den Vorteil in allen wesentlichen Parteien, Vereinigungen und Medien ihre Leute in der Führung sitzen zu haben. Zudem haben diese Herrschaften die Absicht, ein Ausbeutungs- und Unterdrückungssystem zu schaffen, dass Analogien zum Nationalsozialismus vermuten lässt. Anzeichen dafür sind jedenfalls vorhanden. Ein Staat ist nicht demokratisch, wenn unter der Oberfläche unlegitimierte und despotische Kräfte das Ruder in der Hand haben. Einzelfallgerechtigkeit gibt es selbst in schwersten Fällen für die meisten Betroffenen nicht. Das bedeutet, sie sind hilflos der Willkür des Staates und den schweren Folgen dieser Willkür ausgeliefert. Dieses System ist darauf angelegt, Menschen zu zerstören. Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/). Die historischen Erfahrungen lassen vermuten, dass für die Mentalität der Deutschen eine demokratische und rechtsstaatliche Ordnung ungeeignet ist. Weitere Tatsachenberichte zum Unrechtsstaat BRD z.B. unter http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134. Was wir bekommen ist noch viel schlimmer als STASI und GESTAPO zusammen, stellt Prof. Albrecht fest- https://www.youtube.com/watch?v=uOT1CkVyS18.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s