„Kein Friede mit Aluhüten und Querfront!“…und auch mit dem „Friedenswinter“!

Quelle „Zwei kurze Eindrücke von der Querfront, einmal zur Hamburger Mahnwache und zur Querfront in Wien

1. Zur Mahnwache Hamburg

Am vergangenen Wochenende wurde mir mal wieder erzählt, die Mahnwachen seien ja alle sehr unterschiedlich, besonders die Mahnwache in Hamburg sei sehr weit entwickelt und eindeutig antifaschistisch. Deshalb sei es richtig und wichtig, beim Friedenswinter mit ihr zusammenzuarbeiten. Da ich ja nun Historiker bin, habe ich mal rasch eben geschaut, was denn so präsentiert wird. Nein, anders scheint sie nicht zu sein, mit dem Antifaschismus ist es nicht so weit her, wer anderes sagt, der lügt. Es reicht fast schon, sich dazu anzuschauen, was dort als „alternative Medien“ angepriesen wird. Neben der Jungen Welt und Telepolis finden sich dort nicht nur Medien wie Ken FM. Man kann sich auch informieren über:
– wie Rockefeller und Rothschild die Welt beherrschen und uns mit dem Feminismus und anderen Übeln knechten wollen, bspw. beim antisemitischen Magazin „Schall und Rauch“
– über die Übel von Frühsexualisierung oder über die „Fremdbestimmtheit“ der Schweizer, die der rassistischen Einschränkung des Asylrechts nicht zustimmen wollten, bei der rechtsradikalen „Expresszeitung“
– über Kinderschänder, Hologramme und Gewürze bei denm ik-news (hier kann man auch Silber und Gold kaufen, wie bei den meisten dieser abstrusen „alternativen Medien“)
– über die Rothschilds, Einwanderung und anderen Quark beim contra-magazin
– über Pegida, Friedenswinter, identitäre Bewegung u.a. bei der „bürgerstimme“
– über UFOs, Bigfoot u.a. bei grenzwissenschaft-aktuell

2. Zur Mahnwache Wien, mit Braun, Mährholz, Albrecht, Hörmann u.a.

Und dann tritt am 6. Dezember Rainer Braun von der „Kooperation für den Frieden“ in Wien nicht nur mit Lars Mährholz auf (der mit Michael Vogt, Franz Hörmann u.a. rumkumpelt), nicht nur mit der rechtsoffenen Bandbreite, nein sogar mit Franz Hörmann selbst und mit Rico Albrecht von Popps „Wissensmanufaktur“. Mehr Querfront geht leider kaum
Fazit für mich: Wenn eine Mahnwache wie die Hamburger antifaschistisch sein soll, dann weiß ich nicht, was andere Mahnwachen sind. Und wenn ein Rainer Braun mit solchen rechten bzw. esoterisch-rechten Personen öffentlich auftritt, dann ist das kein Fehltritt, dann ist das eine Aussage. Es bleibt dabei, egal was kommt:
Friedensbewegung geht für mich niemals ohne Antifaschismus!“

Friedensdemo-Watch zum Friedenswinter Berlin:

Sahra Wagenknecht wirbt für ‪#‎Friedenswinter‬ Berlin, dieser wirbt für ‪#‎Montagsquerfront‬, insb. ‪#‎KenFM‬. Offiziele Kontaktperson des Friedenswinter Berlin ist Pedram Shahyar

Der Friedenswinter Berlin macht nicht nur Werbung mit KenFM-Videos[1] und Posts von Pedram Shahyar[2], KenFM[3] und „Mahnwachen in Deutschland“[4], sondern bewirbt auch die offizielle KenFm-Diskussionsgruppe bewirbt[5] und Livechats mit Lars Mährholz[6] und bezeichnet die zentrale Gruppe der Montagswahnmachen als „die große facebook-Diskussionsgruppe der Friedensbewegung“[7].

Besondere Interesant: Während fast alle Posts des Friedenswinter Berlin aus der Ecke der Montagsquerfront kommen, genauer: Fast nur KenFm gepostet wird, sind zwischen all den Verlinkungen auf KenFM auch die folgenden Worte Sahra Wagenknechts zitiert:

„Ich finde den Aufruf der Berliner Friedenswinter-Demonstration richtig und habe ihn deshalb unterschrieben, genauso wie Elmar Altvater, Albrecht Müller, Reinhard Mey und viele weitere namhafte Persönlichkeiten.“ z.n.[8]

Einen Link zur Quelle bietet der Friedenswinter nicht, denn laut Zeit sagte sie in Bezug auf Mahnwachenaktivisten wie Jebsen:

„Ein breit getragener Aufruf ist keine Wunschliste der Mitunterzeichner.“[9]

Eine Wunschliste der Mitunterzeichner vl. nicht. Aber vl. sollte Frau Wagenknecht sich überlegen, ob sie wirklich ihre Unterschrift[10] einem Bündnis geben möchte, dass hauptsächlich damit mit beschäftigt ist mit ihrem Namen für Montagswahnmachen und KenFM zu werben und für das Pedram Shahyar, der laut dem umfangreichen Dossier ihres Genossen Klaus Lederer eine pathologische Zuneigung zu Ken Jebsen habe[11], als offizielle Kontaktperson angegeben ist[12]

[1] https://www.facebook.com/events/707980442630987/permalink/707999715962393/

[2] https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/601753703287396

[3] https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/601719209957512

[4] https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/599422110187222

[5]https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/591409897655110

[6] https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/601366313326135

[7] https://www.facebook.com/events/707980442630987/permalink/708316175930747/

[8] https://www.facebook.com/FriedenswinterBerlin/posts/601934803269286

[9] http://www.zeit.de/…/linke-antisemitismus-f…/komplettansicht

[10] http://friedenswinter.de/demonstration-13-12-2014-in-berli…/

[11] http://www.klauslederer.de/…/die_linke_und_der_friedenswint…

[12] http://friedenswinter.de/demos-13-12/berlin/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s