Die extreme Rechte auf der Suche nach der bürgerlichen Massenbasis

#‎nopegida‬ ‪#‎watch‬ ‪#‎BAGIDA‬ ++Mobilisierung des rassistischen Mobs in Bayern++ (http://goo.gl/4k3gD9)

Als Organisationsplattform auf Facebook versucht Pegida (im Gegensatz zur HoGeSa-Bewegung) sich von Anfang an bürgerlich und gewaltfrei zu geben. Dass dies nicht immer gelingt zeigt ein Blick nach Bayern: BAGIDA heißt die bisher erfolgreichste Facebook-Seite in Anlehnung an die „Patriotischen Europäer“ aus Dresden. Als eine der ersten offiziellen „Partnerseiten“ verursachten die „Aktivisten“ nach nicht mal 20 Stunden den ersten internem Streit. (an dem sie uns lustigerweise öffentlich teilhaben ließen: http://goo.gl/6AAGgc)

Der folgende Artikel beleuchtet noch einmal, wie die extreme Rechte sich dort bei ihren Kommentaren die Klinke in die Hand gibt. Im Internet lässt der braune Sumpf gern sämtliche Masken fallen und macht deutlich, was für ein dumpfes Deutschland sich gerade zusammen braut: Statements schüren Verachtung und kulturrassistische Bedrohungsängste – Ablehnung gegenüber der Politik wird aufgegriffen und mit Slogans vom rechten Rand versehen.
(http://goo.gl/4k3gD9)

*** *** ***
Vor zwei Tagen hatten wir bereits über den bayrischen Pegida-Ableger berichtet: ++Der bürgerliche Faschismus: “Die Mittel sind egal, es zählt unser Volk.”++ (http://goo.gl/zrHqpi)

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s