Die Linke Niedersachsen dominiert von Antisemitismus und Dr. Diether Dehm

Aluhut für Ken: „Der Kreisvorstand Die Linke wurde in Hannover gewählt.
Der gewählte Vorsitzende Johannes Drücker ist für seine antisemitischen Ausfälle, Nationalsozialismus-Verharmlosungen und Israel -Hass bekannt. Diether Dehm war sehr glücklich, dass
sein “Johannes“ nun Kreisvorsitzender ist.
RT und KenFM sind seine bevorzugten “Informationsquellen“.
Mit der Aussage “ Fuck Israel -Enjoy Intifada“ möchte er
für den Frieden “kämpfen“. Mahnwachen und Friedenswinter
sind so ganz “seins“.

Die Kreisvorsitzende Jessica Kaussen brilliert durch politische
Unerfahrenheit und Querfrontambitionen. Sie nahm
begeistert eine reaktionäre Anti-Femminismus Position ein.

Christine Gross (nach eigenen Angaben ist der Mandatsträger
Michael Fleischmann Die Linke ihr Mentor) wurde zur Beisitzerin
gewählt. Gross war zu sehen auf der EndGame Hannover. Nicht
bei dem Gegenprotest sondern neben Fuad Afahne, dem Holocaustrelativierer, Antisemiten und Faschisten.
Gross glänzt vor allem durch offene antisemitische Ausfälle
(Zionistenmedienhuren sowie dem Beipflichten der Tötung und
Vernichtung von Juden_innen sind zwei harmlose Beispiele)

Der gewählte Beisitzer Klauke ist bekannt für seine Unterstützung und Auftritte bei der Mahnwache Hannover. Die wird organisiert
von Martin Hylla( der die Protokolle der Weisen von Zion bewirbt)
und nun als EndGame Veranstalter mit in Erscheinung tritt.
Klauke relativierte den Holocaust, er bezeichnete GAZA als das
Warschauer Ghetto von heute.

Potemkin schreibt hierzu:
…Es mag Ironie des Schicksals sein, dass an dem Wochenende, an dem der Befreiung der Überlebenden von Buchenwald gedacht wurde, der Kreisverband der Linken in der Region Hannover nichts besseres zu tun hatte, als durch seine Vorstandswahlen ein personell unterlegtes Signal für die Öffnung der Partei in Richtung der rechtspopulistischen Bewegungen von Mahnwachen, Friedenswinter und Endgame zu setzen. Das klingt zynisch und das ist es auch, weil die damit einhergehende Logik einiger Parteimitglieder nicht minder zynisch ist. Denn hinter dieser Strategie der Öffnung der Partei nach Rechtsaußen steht das berechnende Kalkül eines Mannes, der im Zwang steht für seine politische Zukunft wieder Wahlerfolge im Westen zu liefern. Dass es dabei auch um die Vorherrschaft in der Bundestagsfraktion der Linken im Jahr 2017 geht und dass Diether Dehm dabei für seine Herrin Sahra Wagenknecht die Machtbasis für ihren zukünftigen Anspruch als alleinige Fraktionsvorsitzende zu liefern hat, sei hier nur am Rande erwähnt.

Für diese halluzinierten Zukunftserfolge mit und im rechten Lager gilt es zunächst sowohl personell, als auch ideologisch den Weg zu ebnen und dafür ließ es sich Dehm nicht nehmen auf der Kreismitgliederversammlung in der Landeshauptstadt höchstpersönlich den Anheizer zu geben. Um der Kandidatur von Johannes Drücker für den Kreisvorsitz den nötigen Nachdruck zu verleihen, peitschte Dehm die Versammlung seiner Anhänger mit der Feststellung ein, dass der Begriff des Antisemitismus inflationär vernutzt werden würde. Er, Dehm, würde sich daher dafür einsetzen, dass dieser Begriff allein dem industriellen Massenmord vorbehalten bliebe. Die nicht gerade mit Intelligenz gesegnete Restgemeinde der Schutz- und Wirtschaftsbefohlenen des Schlagersängers klatschte spätestens da so eifrig Beifall, dass einem plötzlich nicht mehr klar war, ob dies eine Veranstaltung der Linken oder der extremen Rechten war. Allein, nach dieser Logik wäre erst die Wannseekonferenz der Ausdruck antisemitischer Tendenzen in Europa gewesen, aber wohl nach Dehms wirrer Phrasendrescherei immer noch kein Antisemitismus, weil in den Konferenzräumen keine Juden umgebracht wurden und der Beschluss des Massenmordes von seiner Durchführung ideologisch zu unterscheiden sei. Von hier ist es nur noch ein verbaler Steinwurf bis zu Holocaustumdeutung, der methodischen Grundlage des aktuellen Faschismus…“

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s