Sevim Dağdelen, Diether Dehm, Ulla Jelpke, Wolfgang Gehrcke, Annette Groth, Heike Hänsel und Inge Höger wollen Friede mit dem Schlächter von Damaskus

„Man möchte meinen, dass eine sich als progressiv verstehende Linke sich gegen ein Regime wie das von Assad wendet, das im Jahr 2011 zivile Proteste niederschießen ließ und so einen verheerenden Sturm aus Gewalt über Land und Region brachte. Man möchte meinen, dass es als inakzeptabel empfunden wird, wenn ein Regime seit Jahrzehnten mordet, foltert und perfide den Hass auf Minderheiten schürt, um sich so für diese unentbehrlich zu machen. Man möchte meinen, dass Unterdrückung und Diktatur von Linken verurteilt und bekämpft werden. Doch leider beweisen Linke weltweit Tag für Tag, dass dem so nicht ist.“

Diese „LINKEN“ und „Friedensbewegte“ fordern Unfassbares….mehr

„In den Analysen der westlichen Linken habe ich wahrhaft originelle Ansätze oder nützliche Informationen zumeist vermisst. Mich beschleicht  angesichts dieser sonderbaren Situation das Gefühl, dass sie uns  SyrerInnen gar nicht wahrnehmen. Syrien dient hier lediglich als  austauschbare Projektionsfläche für altgediente anti-imperialistische Tiraden, nicht als eigentlicher Stein des Anstoßes.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s