Wahnwichtel-Shitstorm gegen das Zentrum für Politische Schönheit

Friedensdemo-Watch: „Nachdem das ZPS die Wahnwichtel ausgeladen hat, kam es zu einem Shotstorm. Selbstverständlich werden dem ZPS nun auch irgendwelche Verschwörungen und geheimen Hintergedanken nachgesagt, die die Wahnwichtel spontan aufgedeckt haben, nachdem sie erfuhren, dass sie nicht willkommen sind. Weil der Shitstorm große Ausmaße hat, dokumentieren wir auf den Screenshot nur Aussagen solcher Wahnwichtel, die namentlich einigermaßen bekannt sind. Hier einige Hintergrundinfos zu den Kommentatoren:

Mike „Deutsche müssen sich vom Holocaust-Schuldkult befreien um was gegen die heimlichen Weltherrscher zu unternehmen„[1] Pomerentzka vom AK Berlin (Wahnmache am Alex um Carsten Halffter) möchte die ZPS-Aktivisten am liebsten tot sehen.

Michael Krosta, Wahnmache Dortmund und „krosta.TV“ meint, dass es ihn nicht wundern würde, wenn das Kanzleramt hinter dem ZPS stecken würde. Letzten Oktober berichteten wir über die verharmlosende Darstellung der Wahnmache Dortmund durch das Magazin Monitor, im Post auch einige Infos zur Wahnmache Dortmund[2].

Fuad „»Kindermörder Israel« und »Araber sind auch Semiten.«“ Afane, Redner diverser Endgame-Demos und einer Veranstaltung mit Jürgen Elsässer, an der haufenweise Pegidioten und Hardcorenazis teilnahmen[3], verbreitet in der Kommentarspalte beim ZPS mal wieder seine rassenideologisches Geschwurbel darüber, wer die „echten“ Semiten sein und warum er gar kein Antisemit sein könne und meint, dass das ZPS wohl aus „antideutschen Faschisten“ bestünde und man eine Gegendemo machen sollte. Nach dem Fuad Afane auf einer anderen Demo behauptete, dass Juden mit Hilfe des israelischen Staates Kinder schlachten[4], erzählte er dem Endgamepublikum: „Wenn ich eine Cola trinke trinke ich das Blut eines toten palästinensische Kindes wenn ich einen Burger esse dann esse ich das Fleisch meiner eigenen Mutter„[5]. Wer nicht weiß, was daran antisemitisch ist, google mal „Ritualmordlegende„[6].

Stephan Bartunek, Wahnmache Wien und „BREITBAND BARTUNEK“, teilte in der Vergangenheit eine „Weihnachtsgeschichte“, laut der die Federal Reserve die Welt beherrsche und ihrerseits ausschließlich von Juden gegründet worden sei und bat darum seinen antisemitischen Post nicht antisemitisch zu kommentieren[7] . Nun wirft ausgerechnet er dem ZPS „Unterstellungen und Beleidigungen“ vor, und dass sie sich damit einer „Fascho-Taktik“ bedienen würde.

Hendra Kremzow fallen nach der Distanzierung des ZPS von den Wichteln auf einmal religiöse Bedenken ein. Kremzow ist einer der führenden Personen hinter der ‪#‎Friedensfusion‬, einem Versuch Mährholz, Endgame u.a. Grüppchen wieder zu vereinen. Tatsächlich nahmen Mährholz und die führenden Köpfe des antisemitischen Endgame genauso wie Kathrin Oertel und Wojna von der Bandbreite an der Veranstaltung teil. Jüngst relativierte er, wie viele andere Wichtel auch, das Abspielen der Landsernachfolgeband „Lunikoff-Verschwörung“ im Wahnmachencamp beim Bilderbergtreffen[8].

Bilbo Calvez trat bei diversen Wahnmachen auf. Die VICE berichtete: „Danach hielt Bilbo Calvez eine unendliche Rede, die aus der Perspektive einer Geschichtslehrerin aus der Zukunft von die große Revolution von 2014 sprach.“[9]. Da haben wir wohl was verpasst.

Helmut-Alexander Kalex glaubt er wäre ein Linker (genauer: Trotzkist) und gehört zur Lübecker Wahnmache. Er phantasiert von der Gleichschaltung der Linken durch Antisemitismusvorwürfe[10] und beteiligt sich (auch) nicht zum ersten mal an einer Hetzkampagne gegenüber Leuten, deren Positionen er nicht verstehen (zu ver)mag[11].“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s