„weder „besorgte Bürger“, noch Bullen: Fickt euch, ihr Vollpfosten!“

Egotronic über den Polizeieinsatz in Heidenau:

Deutsche Polizisten schützen die Faschisten

„Als zu Beginn der 90er Jahre „besorgte Bürger“ begannen, Ernst zu machen mit ihrer „Besorgnis“ und dazu übergingen, Flüchtlinge und deren Unterkünfte militant anzugreifen, wurde eins schnell klar: Ob in Hoyerswerder, Rostock, Mannheim oder Quedlinburg, immer und immer wieder fehlten die polizeilichen Ressourcen, dem deutschen Mob Einhalt zu gebieten. Sobald sich jedoch Antifaschisten auf machten, dem Pöbel den dringen notwendigen Kampf anzusagen und den überfälligen Schutz der Flüchtlinge selbst in die Hand zu nehmen, gingen Bullen mit einer Brutalität gegen diese vor, die man schon leidenschaftlich nennen musste. In Mannheim zum Beispiel ließen sie den tobende Mob gewähren, während sie ihre Knüppel schwingend mit hohem Tempo in die antirassistische Gegendemo ritten(!) um jedem, den sie erwischten, eine Trachtprügel zu verpassen.
In Rostock, wo es den hässlichsten unter den hässlichen Deutschen schlussendlich gelang, die Unterkuft der Flüchtlinge in Brand zu setzen, während ihnen die „gemäßigten“ Deutschen Würstchen und Bier verkauften und sie dabei anfeuerten, waren es wieder Antifaschisten, die, nachdem sie für kurze Zeit das unmöglich scheinende möglich gemacht und das Pack vertrieben hatten, von den Cops verdroschen und dann in Gewahrsam genommen wurden!…“

Den ganzen Beitrag und wie es in Heidenau gelaufen ist, kannst Du hier lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s