#iphone: „Capitalism rules everyone’s life – now and forever!“

Von Rudi Ment

„Leute, solange Menschen für ein völlig überteuertes Smartphone aufgrund seines Statuscharakters nächtelang vor den Geschäften dieser Republik und anderswo campen, wird es nichts mit irgendeiner Form eines gesamtgesellschaftlichen verantwortungsvollen Miteinanders.

Woher kommt der „Zwang“ zum Status? Warum benötigen Menschen einen solchen? Und warum drücken sie ihn mit Autos, Uhren oder Smartphones aus?

Solange die Emanzipation des einzelnen Menschen nur seinem Ich und nicht seinem Ich in der Gesellschaft dient, Emanzipation also nichts anderes als Freiheit zur Entscheidung im Konsum bedeutet, solange wird sich unsere Gesellschaft ganz sicher nicht dorthin entwickeln, wo wir sie gerne hätten. Denn weder ist diese Freiheit eine Freiheit noch lässt sich daraus kritisches Potential für die zwingend notwendigen Umbrüche in der Gesellschaft schöpfen. Denn die, die nichts haben, werden ausgeschlossen und die, die haben, konsumieren einfach immer weiter.

So heißt es dann auch nicht mehr „Capitalism rules the entire world“ sondern „Capitalism rules everyone’s life – now and forever!“. So schreiten wir dann immerhin glücklich (so wir nicht zu den Ausgeschlossenen zählen) in unseren vermeintlich selbstbestimmten Untergang. Schöne iPhone-Welt…“

iphone

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s