#Arnsdorf/Sachsen: Bürgerwehr, der verlängerte Arm der Polizei

Von Wir sind Viele via facebook
Asylbewerber mit Kabelbinder an Baum gefesselt, Unstimmigkeiten zwischen Video und Aussage der Beteiligten und Zeugen!

Mittlerweile ist ein Video in einer besseren Auflösung aufgetaucht [1] und auch einer der Beteiligten, CDU-Gemeinderat Oelsner hat sich dazu (ausgerechnet) in der Jungen Freiheit geäußert „Wir haben Zivilcourage gezeigt“ [2].

Zwischen diesen Aussagen und dem Video gibt es gravierende Unstimmigkeiten.

Zitat Junge Freiheit: „„Da sind wir rüber gelaufen in den Laden. Wir haben gesehen, daß der aggressiv mit den Flaschen rumfuchtelte und die Kassiererin bedrohte. Also sind wir dazwischen. Wir haben dem die Flaschen abgenommen, einfach, damit nichts passiert“, erzählt der CDU-Politiker. Danach wollten er und seine Bekannten den Iraker aus dem Laden drängen, damit er keinen weiteren Ärger mache, verteidigt Oelsner sein Eingreifen.

Im Video ist was komplett anderes zu sehen. Fakt, der Iraker hatte 2 Weinflaschen in der Hand. Im Video ist zu sehen, wie bei 01:55 der erste der vier Beteiligten den Netto betritt. Zu diesem Zeitpunkt stand der junge Mann aus Irak schon über 30 Sekunden fast regungslos, mit den Händen hinter dem Rücken, an dem Zeitungsständer (Bild 1). Es ist defacto keinerlei Bedrohungshandlung gegenüber einem der Beteiligten zu sehen.

Ohne Ansprache, sich ein Bild zu machen, oder bei den Netto-Mitarbeitern nach zu fragen, geht die Gruppe direkt aggressiv auf den Flüchtling los, einer der Beteiligten geht ihm direkt an den Hals. (Bild 2). Man nimmt ihm die Weinflaschen ab und bugsiert ihn rüde und gewaltsam aus dem Laden. Dabei ist er schon halb am Boden, im Video bei 02:12 zu sehen (Bild 3). Bei 02:13 sieht man, wie er wieder hochkommt (Bild 4, Wir haben den Kopf markiert).

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keinerlei sichtbare Bedrohung und schon gar nicht das Szenario, dass Oelsner der Jungen Freiheit geschildert hat: „Plötzlich sei der Asylbewerber aber aggressiv geworden und habe auf sie eingetreten und -geschlagen. „Da haben wir ihn gepackt, es gab eine Rangelei und dann hatten wir ihn draußen. Ich habe dann sofort die Polizei gerufen.“

Anschließend kann er sich losreisen, versucht von der Gruppe loszukommen um man sieht, wie er nach einem der Beteiligten tritt, barfuß, mit einer Art weiße Bade- oder Plastikschlappen an den Füßen. Dabei ist seine Haltung ganz klar, dass er versucht, seitlich von der Gruppe loszukommen. Die nächste Szene ist für uns besonders widerlich. Der junge Iraker, liegt halb auf dem Packtisch des Netto, ohne jegliche Fluchtmöglichkeit und einer der Beteiligten schlägt zweimal brutal zu (im Video 02:17, Bild 5).  Für uns sieht es im Video so aus, das diese Schläge gezielt Richtung Kopf gingen. Anschließend schleifen ihn 3 Mann raus, dabei wird er weiter bedroht, dass „er gleich noch eine bekommt“

Für die Junge Freiheit ist alles klar, Aussagen von Oelsner passen zum Video, für uns ganz klar nicht! Dabei war ihm, lt. Artikel Junge Freiheit der Hintergrund des jungen Mannes bekannt: „„Wir hatten an dem Tag Bekannte eingeladen und wollten grillen. Meine Frau hat mir erzählt, daß der Flüchtling, der bei uns im Ort in der Psychiatrie untergebracht ist, den ganzen Tag schon Ärger gemacht habe und daß die Polizei schon zwei Mal an dem Tag seinetwegen anrücken mußte.“.
Der junge Iraker ist Patient des Sächsischen Krankenhauses Arnsdorf.

Auch das ganze drumherum, inkl. anderer Zeugenaussagen ist nicht stimmig. So berichtet die SZ: „Laut Zeugenaussagen soll der Iraker vor dem Aufkreuzen der Männer in Rage geraten sein“ [3]. Davon ist Video nix zu sehen, oder zu hören. Auch die Story mit dem versuchten Diebstahl ist nicht haltbar. Das hat auch schon die Polizei dementiert, der junge Mann hält sich die ganze Zeit im Kassenbereich auf, er macht keinerlei anstalten den Netto mit den Weinflaschen zu verlassen, sondern versucht das Problem mit seiner Telefonkarte zu klären.

Jetzt kommt sogar im Gegenteil heraus, dass als die Polizei eintraf, der Iraker, der an einem Baum gefesselt war, von einer größeren Gruppe umringt war.

Die SZ schreibt dazu:

„Als die Polizisten ankamen, soll bereits eine größere Gruppe den am Baum gefesselten Iraker umringt haben. Das geht unter anderem aus einer Aussage eines Polizeisprechers gegenüber der Jungen Freiheit hervor. Dort heißt es mit Verweis auf laufende Ermittlungen: „Wenn 20 deutsche Staatsbürger einen Flüchtling an den Baum binden, [wolle man grundsätzlich nicht] auf die Expertise des Staatsschutzkommissariats [verzichten].
Besonders müsste die sächsische Polizei aber eigentlich diese Passage aus der Jungen Freiheit interessieren: Oelsner hat dafür kein Verständnis. „Der Polizist vor Ort hatte sich noch bedankt und gemeint, wir hätten gute Vorarbeit geleistet.“

Fragen über Fragen, sowohl was dass Verhalten der Mitarbeiter von Netto betrifft, als auch das Verhalten der Polizisten vor Ort. Warten wir die Ermittlungen ab, aber eine Täter-Opfer-Umkehr darf es hier nicht geben!
So wie mit ihm geredet wird, wie mit ihm umgegangen wird, das ist Rassismus pur!

Die Aussagen des Görlitzer Polizeipräsidenten sind für uns nicht hinnehmbar. So berichtet der MDR:

Polizei rechtfertigt Vorgehen gegen Flüchtling:

Der Polizeipräsident von Görlitz, Conny Stiehl, hat das brutale Festhalten des psychisch erkrankten Flüchtlings teilweise gerechtfertigt. Auf einer Pressekonferenz sagte Stiehl, eine Verkäuferin habe sich von dem Iraker bedroht gefühlt. Deshalb hätten die Männer eingegriffen und den Mann an einem Baum festgebunden, bis die Polizeibeamte eingetroffen seien. Die Polizei werde jetzt überprüfen, ob das Verhalten dem Asylbewerber gegenüber überzogen war, oder ob sich das im Rahmen des Rechts bewege [4].
C
Noch deutlicher ist der Satz, den die Morgenpost geschrieben hat, in dem sie ihn zitiert [5].

„Dabei hat das im späteren Video Gezeigte keine Rolle gespielt. Also mussten wir davon ausgehen, dass das Handeln derjenigen, die uns geholfen haben, korrekt war“, sagte Stiehl.

Nochmal zum mitschreiben, „die UNS geholfen haben“!

Wir bleiben hier weiter am Ball, versprochen! Warum das Video etwas völlig anderes zeigt, als Beteiligte und Zeugen aussagen!

[1] https://vimeo.com/169006566

[2] https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wir-haben-zivilcourage-gezeigt/

[3] http://www.sz-online.de/sachsen/tatverdaechtige-nach-supermarkt-uebergriff-ermittelt-3410372.html

[4] http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/asylbewerber-mit-kabelbinder-an-baum-gefesselt-100.html%5D

[5] https://mopo24.de/nachrichten/arnsdorf-netto-polizei-rechtfertigt-festhalten-von-fluechtling-iraker-kabelbinder-69301

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s