#Polizeiberlin gibt Personalangaben der #rigaer94 an Nazis weiter

​Kentrail-Verschwoerung:
Beamte der Polizei Berlin arbeiten offenbar mit dem Neonazis zusammen.

Über den Blog „Halle Leaks“ des Hallenser Ex-Blood&Honour-Kaders und Veranstalter der dortigen „Mahnwache für den Frieden“ Sven Liebich wurden am 23. Juni interne Polizei-Einsatzberichte veröffentlicht, die nahelegen, dass die Kameraden der Berliner Polizei personenbezogene Dokumente von Anwohnern und Besuchern der Rigaer Straße 94 an Neonazis weiterleiten.

Die Weitergabe von Namen, Adressen und weiterer Personendaten vermeintlich Linker und politischer Gegner an die rechte Szene ist eine weitere Eskalation seitens der Polizei und stellen neben der Verletzung von Persönlichkeitsrechten eine erhebliche Gefahr für die Betroffenen dar. Sven Liebich’s Verbindungen in die gewalttätige rechte Szene sind bekannt und belegt und seine Bekanntschaft zu einem Bindeglied zum NSU, dem mittlerweile „verstorbenen“ Thomas Richter aka „Corelli“, spielt bei der Betrachtung, wie staatliche Institutionen und Neonazis zusammenarbeiten, ebenfalls eine Rolle.

Wieder einmal zeigt sich, wie Angehörige der Berliner Polizei unliebsame Personen mutwillig in Gefahr bringen.
Anmerkung: Die Anonymisierung im Bild haben wir vorgenommen, im Original sind nur Teile des Vornamens und das genaue Geburtsdatum unkenntlich gemacht.
#Rigaer #FCKNZS #FCKCPS #Rigaer94 #TagX

NO Halgida Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage Aluhut für Ken Gefahrengebiet Rigaer Straße, Berlin GdP Berlin – BezGr Dir 4 GdP Berlin – BezGr Dir E Frank Henkel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s