Wählt nicht die, die uns zerstören wollen! 

Von Hansjörg Thelen 

„Ich unterscheide nicht mehr. 
Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen ach so besorgt wütenden Protestwählern und den Nazis der AfD. Ich habe Euch gefragt, was Euch so wütend macht. Ich habe gelesen, was Euch so wütend macht. Aber Ihr gebt nur sterotype Antworten, dass Euch irgendwer irgendwas wegnimmt. Natürlich sind es ausnahmslos die bösen Flüchtlinge oder Ausländer und wenn nicht die, dann die Schwulen oder auch die Linkshänder. Irgendeiner muss es ja schließlich schuld sein. 
Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen Euch abendlandrettenden Pegi- und Patridioten und den Nazis der AfD. Ich sehe Euch im Kreis umher spazieren und höre Euch rechte Parolen grölen. Von „Lügenkresse“ und „Folgsfahrrädern“ skandiert Ihr mit der Bierflasche in der Hand und der Reichsfahne aus dem Mund. Ihr brüllt so etwas von „Meinungsfreiheit“. Dabei brüllt Ihr nur Gewalt und Hass gegen Andersdenkende. 
Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen Euch selbsternannten Volksdarstellern und den Nazis der AfD. Ihr empört Euch über Obdachlose und flaschensuchende Rentner_innen. Ich sehe Euch aber nicht, wie Ihr bei der AWO, der Bahnhofsmission oder der Diakonie helft. Es kümmert Euch nämlich nicht. Ihr missbraucht die Schwächsten nur für Euren Rassismus. 
Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen Euch trumpelnden Gleichschrittläufern und den Nazis der AfD. Ihr krakelt von Vergewaltigungen und Anschlägen. Dabei freut Ihr Euch hämisch im Netz, wenn ein Ausländer verletzt wird oder im Mittelmeer elendig ersäuft und ignoriert die hunderttausendfache tagtägliche Gewalt gegen Frauen und Kinder unter Euren eigenen deutschen Dächern und die rechtsradikalen Übergriffe gegen Wehrlose und Schwache. 
Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen Euch aufrechtdeutschen Möchtegernchristen und den Nazis der AfD. Ich sehe Euch nicht in den Kirchen sondern nur auf den Straßen marschierend marodieren und brandschatzen. Ich sehe keine Nächstenliebe, wenn Ihr fremde Menschen durch die Straßen jagt und gnadenlos verprügelt. Die Bibel spricht von einem brennenden Busch, nicht von brennenden Häusern, vor denen Ihr besoffen mit zu grotesk verzogenen Fratzen klatscht und tanzt. 
Nein, ich unterscheide Dich nicht mehr von den Nazis der AfD, wenn Du sagst, dass Du die geil findest oder wählen willst. Weil Du das ja nur aus Protest machst. Na klar. Du weißt genau, wer die sind. Du weißt genau, wie die denken. Du weißt genau, was die wollen. Also erzähl mir nichts. 
Ich unterscheide Dich erst wieder, wenn Du mir sagst, dass Du deren Menschenverachtung ablehnst und dass Du unsere Freiheit und unser friedliches Miteinander schützen willst. Du musst nicht unbedingt die SPD wählen. Von mir aus auch die Grünen, die Linken, zur Not auch die Liberalen oder die Konservativen. 

Aber wenn Du wählst, dann bitte die, die unsere Gesellschaft erhalten wollen. Nicht die, die sie zerstören wollen. Keine Partei ist vollkommen und niemals kann allen alles recht gemacht werden. Aber eines kann man: Humanität bewahren, Freiheit schützen und in friedlicher Gemeinschaft leben. 

Wenn Du mir das versprichst, unterscheide ich Dich wieder. Denn dann bist Du keiner mehr von den Nazis der AfD. 

Du wirst Dich jetzt aufregen und mich als arrogantes Establishment beschimpfen, das Deine angeblichen Sorgen und Nöte nicht versteht oder ernst nimmt. Das will ich schon machen, versprochen. Aber nicht, solange Du zum Takt der Rassisten und Nazis marschierst. Denn solange stehst Du mir und meiner solidarischen und freien Gesellschaft feindlich gegenüber und willst mich zerstören. 

Also, denk ́ darüber nach. Und dann entscheide Dich für Vielfalt, Humanität, Gerechtigkeit und Freiheit.

Denn sonst verlasse ich Dich. 
Deine Demokratie“

Advertisements

5 Antworten zu “Wählt nicht die, die uns zerstören wollen! 

  1. Pingback: Zielführung | PI - München

  2. Pingback: Wie hinten, weit, in der Türkei … | PI - München

  3. Ich bin Israelfreundlich und, den 1935 Nürnberger Rassegesetzen nach, angeblich ein „reinrassiger Arier“.
    Mein politisches Gedankengut ist N.N.A.A.I.S.I.S.:
    NAZIS = NIETEN
    ANTIFA = ABSCHAUM
    ISLAMISCHER STAAT = INTOLERANTE SCHWEINEBANDE

    Ich zeige mich seit einem Jahr NIE ohne Israel-Fahne auf der Brust in der Öffentlichkeit. Seit Mai 2016 ist meine „Judenfreund“ Kutte immer mit dabei. Ich werde aber nicht täglich von irgendwelchen (angeblich ÜBERALL präsenten) „NAAAAAZI“s angepöbelt. Die „Nazis“ die sich mit mir beschäftigen sind fast ausschließlich ISLAMO-„Nazis“ (damit meine ich NICHT Muslime per se, also könnt ihr eure Islamophobie-Keule steckenlassen) und ANTIFA-„Nazis“, usw mit ihren giftigen Aussagen: „Fick Israel“, „Judenfreund-Hurensohn“, „Hitler hätte dich umgebracht“, „Jude Scheiße“, bla, bla, bla. (sind wortgenaue Zitate)
    ENGSTIRNIGE KLEINGEISTER!!!
    Genauso engstirnig wird hier über die Menschen geschrieben, die dem Verfasser nicht gefallen: „Nein, ich unterscheide nicht mehr. Nicht mehr zwischen ach so besorgt wütenden Protestwählern und den Nazis der AfD„. Genau das macht den Verfasser so engstirnig. Die Engstirnigkeit, die er anderen Leuten vorwirft, ist ein prägendes Merkmal seines Artikels. Warum müssen sich so viele Leute heutzutage mit einer „Bessermensch“-Mentalität schmücken? Diese „Bessermenschen“ sind größtenteils so engstirnig und fanatisch, daß sie natürlich nicht merken, daß, außer der Art ihrer Vorurteile, rein gar nichts sie von den von ihnen so beschimpften „Bösen“ unterscheidet.

    SHALOM
    Skull, der nichtjüdische „Judenfreund-Hurensohn“

    • Damit keine falsche Einschätzung meiner Äußerungen stattfindet, werde ich hinzufügen: AfD and Pegida aren’t my cup of tea, either! Ich differenziere aber zwischen überzeugten Rechtsextremdenkenden und solchen die berechtigte Ängste und Sorgen haben, genauso wie ich auch zwischen meinen friedlichen, freundlichen muslimischen Bekannten & Arbeitskollegen und den Islamonazis differenziere.

      • Erratum:
        „und solchen die berechtigte“ sollte eigentlich „und solchen Menschen, die berechtigte“ heißen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s