#SPD #Schulz: Der Antrieb des Opportunismus 

Von Felix Bartels 

Die Schulzkampagne ist der Versuch, charismatische Herrschaft zu installieren, ohne Charisma und ohne Herrschaft. Aber da ist endlich einer, in den die Dezimalsoziokraten wieder Hoffnung setzen können, nicht in Inhalte, nicht in Methoden, Theorien oder gar noch in eine Utopie, sondern in eine Person. Man versteht den Stil solcher Videos nicht, wenn man nicht berücksichtigt, in welcher Lage sich die SPD seit Schröder befindet. Korrumpiert durch die eigene Regierungspolitik konnte sie danach nicht wirkliche Opposition machen, trat daher auch bald wieder in zwei Große Koalitionen ein, tat allgemein alles, um irgendwie mitzutun, dabeizusein, nicht am Rand zu stehen, und wollte gleichzeitig doch immer bloß ernstgenommen werden. Endlich als Größe & wesentlicher Baustein des Systems genommen zu werden, das ist, beschleunigend Hinzutretendes abgezogen, der Antrieb des Opportunismus. Die Kränkung der SPD liegt heute darin, alles dafür getan zu haben und am Ende doch bloß immer wieder ausgelacht zu werden. Diese Partei, auf deren Verlästerung sich alle irgendwie einigen konnten, ist der Politik also das, was Günter Grass der Dichtung ist, und ganz gewiss gäbe es auch ein solches Video von Grass, wäre er nicht gestorben, ehe das Internet erfunden wurde.
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10154724758788462&id=47930567748

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s