Meissen torpediert Lesung zum Rechtsextremismus in Sachsen 

Von Dresden Nazifrei 

Im Raum Meißen rumort es gerade gewaltig, da geplant ist, dass der Tagespiegel-Redakteur Matthias Meisner und die Journalistin Heike Kleffner zum Literaturfest im Ratssaal eine Lesung aus ihrem Buch ‚Unter Sachsen‘ durchführen. Da es dabei um die sprichwörtlich gewordenen #sächsischenVerhältnisse geht, melden diese sich prompt in Form bekannter rechter Agitatoren zu Wort und versuchten, die Lesung mit allen Mitteln – und ganz im Sinne ihres ganz eigenen ‚Demokratieverständnisses‘ – zu torpedieren.
Auf der einen Seite versuchen Stadträte von CDU und AfD die Lesung aus dem Ratssaal zu verbannen, andererseits rufen sie aber auch offen zur Störung der Veranstaltung auf. Aus diesem Anlass hat die Gruppe Kaltland-Reisen die Hauptakteure im rechten Hotspot Meißen und ihre Hintergründe mal in einer guten Übersicht zusammen gestellt (Teil 1). Im Teil 2 erfahrt ihr dann noch mehr über die momentanen Vorgänge in Meißen rund um die geplante Lesung.
Die Lesung „Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen“ findet am Donnerstag, dem 8. Juni 2017, 19:00 Uhr im Historischen Ratssaal der Stadt Meißen statt. Solidarische Teilnahme ist ausdrücklich erwünscht! http://literaturfest-meissen.de/index.php/programm.html
http://kaltland.blogsport.eu/hintergruende/porzellan-zerschlagen-das-braune-meissen-teil-1-die-akteurinnen/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s