Schlagwort-Archive: Eritrea

„Ich bin Khaled“

Tod im Plattenbau-Viertel – Dresden ehrt Asylbewerber

In der derzeit sehr angespannten Zeit macht ein Todesfall in Dresden die Menschen betroffen. Tausende Demonstranten erinnern an den getöteten Asylbewerber aus Eritrea. Viele Ausländer trauen sich in Dresden kaum noch auf die Straße.
Die Solidaritätsbekundungen für Khaled in Dresden am Samstag waren groß.

„Ich bin Khaled!“ steht auf vielen Schildern geschrieben. Bei einem mehrstündigen Marsch durch Dresden erinnern tausende Menschen des erstochenen Asylbewerbers aus Eritrea im Nordosten Afrikas. Ein junges Mädchen hält weiße Rosen in der Hand und spricht von Mitgefühl. Ein älteres Ehepaar zeigt sich zufrieden, dass so viele Demonstranten gekommen sind. Der Fall Khaled hat die ohnehin aufgewühlten Dresdner erschüttert. Die Leiche des 20-Jährigen Mannes war am Dienstagmorgen vor einem Wohnhaus in einer Plattenbausiedlung im Südosten der Stadt gefunden worden. Die Hintergründe seines Tods sind weiter unklar. In einer Erklärung zur Demo wurde die Befürchtung geäußert, die Gewalttat könne rassistisch motiviert sein. So weit will Ali Moradi, Geschäftsführer des Sächsischen Flüchtlingsrats, nicht gehen. „Ich hoffe, auf ein klares Ergebnis der Ermittlungen und die Gerechtigkeit“, sagt er….

weiterlesen

Advertisements