Schlagwort-Archive: spanishrevolution

#spanishrevolution: 5000 Polizisten in Madrid sagen „Bürger vergebt uns!“

Die schönste Nachricht des Tages kam am Samstag aus Madrid: 5000 Polizisten demonstrieren – „Bürger, vergebt uns“.  5000 Polizisten aus ganz Spanien haben gegen die Sparmaßnahmen der Regierung demonstriert. Sie entschuldigten sich dafür, dass sie nicht Banker und Politiker verhafteten.

Auch anderswo macht die Ordnungsmacht gegen ihre Befehlsgeber mobil:

Am 10.11.2012 10000 demonstrierten Militärs in Portugal.
Man werde alles tun, „um nicht an der Unterdrückung der Proteste der empörten Bürger“ gegen die „ungerechten Kürzungen“ teilnehmen zu müssen, heißt es in einer zuvor in Lissabon per Akklamation angenommenen Erklärung.

Am 6.11.2012 hatten in Lissabon bereits 5000 Polizisten demonstriert.

Am 29.9.2012 nahmen Gewerkschaften von drei Polizeieinheiten an Protesten gegen die Sparpläne in Portugal teil.

Am 6.9.2012 hatten sich in Athen während einer Demonstrationen gegen die Sprmassnahmen der girechischen Regierung Polizisten gegen Polizisten gestellt – Dutzende Beamte blockierten die Zentrale der Bereitschaftspolizei — die kurzzeitig nicht zu einem Einsatz gegen die Gewerkschaftsdemonstrantion ausrücken konnte.

Am 10.2.2012 drohte der Vorstand der griechischen Polizeigewerkschaft mit der Festnahme der „Troika vor deren Besuch in Athen – Die so genannte Troika besteht aus Experten von IWF, EZB und der EU. Nach Ansicht des Gewerkschafters untergräbt die Troika die „nationale Souveränität“ Griechenlands,
Durch die geforderten Sparmaßnahmen der Troika solle die demokratische Ordnung umgeworfen werden. Eine schriftliche Erklärung lautete:
„Wir warnen Sie, dass wir die sofortige Ausgabe von Haftbefehlen fordern werden.“ mehr


Advertisements

#N14: Bilder vom europäischem Generalstreik – Madrid, Barcelona, Lissabon, Rom, Mailand – So viel Gewalt. So viel Ohnmacht. So viel Zorn.

#14N (23:05) – #Photo – via @RT#Livestream http://rt.com/on-air/pan-european-anger-protests-live/ … http://twitpic.com/bd8tsf

…Massenverhaftungen, die Cops ziehen einen nach dem/der andere/n aus der Menge. http://reuters.livestation.com/demo #Madrid #14N

Weitere Fotos aus Portugal

So brutal geriert sich der Friedensnobelpreisträger.

#n14: Generalstreik soll am 14. November Europa erschüttern

Spanien, Portugal, Griechenland und Zypern sind zunächst die Länder, wo die führenden Gewerkschaften Generalstreiks planen, Italien und Frankreich werden wahrscheinlich nachziehen. Schon jetzt gibt es eine Vielzahl von Unterstützungs- und Solidarisierungsaktionen. Man rechnet damit, dass europaweit mehrere Millionen Menschen auf die Straße gehen und gegen Spardiktate und die zunehmende Erosion von Demokratie und menschenwürdigem Leben zu kämpfen und Flagge zu zeigen. Inwieweit in Deutschland die piefigen Gewerkschaften es wollen und in der Lage sein werden, adiquate Unterstützung zu organisieren, ist mehr als fraglich. Linke Verbände mobilisieren schon einige Zeit zum N14. mehr 

Liste der Aktionen in Deutschland

Chancen und Hürden der europäischen Gewerkschaftsbewegung

Aktionen in Berlin

Kurzmitteilung

Must to see Spanish Police in action http://www.youtube.com/watch?v=BG5D6MWg9Fk … (1:05, 2:55) #29S #Spanien#Repression

#spanishrevolution: Linksammlung zu den Ereignissen vom 25.09. in Madrid als Zeugnis für die Welt

Bericht:

http://rt.com/news/spain-protests-parliament-crisis-942/  

Internationale Presse:

http://ultimahora.es/mallorca/noticia/noticias/local/dispararon-pelota-goma-desde-diez-metros-quedo-visible-parte-del-craneo.html

Bilder: 

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.479448362090033.111436.100000746195957&type=1

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=495740240450887&

set=a.419488928076019.101326.391407070884205&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=424009920993625&

set=a.207169696010983.50448.207165832678036&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=462398817116903&

set=a.439731719383613.94950.435456119811173&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=461283753894607&

set=a.119635311392788.12883.118926818130304&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=355044614583288&

set=a.226949077392843.56641.213234152097669&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=332786620151817&

set=a.115630328534115.20408.115074155256399&type=1&theater

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=414080361987773&

set=a.116121935116952.15284.109043239158155&type=1&theater

Polizei-Provokateure bei der Arbeit erwischt:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=424034634319565&

set=a.235769213146109.59043.212020558854308&type=1&theater

Polizeibrutalität gegen einen verletzten, auf einer Bank liegenden Mann:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1015106133686228

6&set=a.10150239509617286.319249.613752285&type=1&theater

Blog:

http://uhupardo.wordpress.com/2012/09/25/madrid-aktuell-1-400-polizisten-schutzen-die-volksvertreter-vor-dem-volk/

http://uhupardo.wordpress.com/2012/09/27/stinkefinger-der-justiz-richter-lehnt-klage-gegen-madrider-demonstranten-ab/

Videos: 

http://www.youtube.com/watch?v=q2tPGiOTpOw

Agents Provocateur bei der Arbeit, Übersetzung auf deutsch: Die spanische Polizei schlägt auf einen „gewaltbereiten Mann“ ein reisst ihn zu boden und der Mann ruft: „ich bin einer von euch, ich sagte lasst mich, denn ich bin auch einer von euch“.

http://www.youtube.com/watch?v=4FLW4OjlcrU

SPANISCHES MANIFEST 25-S: AUFRUF ZUR UNBEFRISTETEN UMZINGELUNG DES KONGRESSES IN MADRID AB DEM 25.SEPTEMBER 2012:

Ich dokumentiere den Aufruf des Kommitees 25-S zur Umzingelung des Parlamentes:

„Wir, das spanische Volk, die wir unter den Folgen einer Krise leiden, die wir nicht selbst zu verantworten haben, sind zusammengekommen um dieses Manifest zu verfassen. Wir rufen alle Bürger auf, sich uns anzuschließen .

Wir sind mit einer Situation konfrontiert, die alle Grenzen des Ertragbaren sprengt. Wir sind die Opfer eines beispiellosen Angriffes, bei dem die Finanzkrise als Vorwand dient unser Leben und unsere Freiheit zu zerstören.
Die Täter sind jene, die sich mit der Komplizenschaft aller parlamentarischen Kräfte, als unantastbare Herrscherclique über uns erhoben haben. Sie manipulieren alle Bereiche des Staates und der Gesellschaft, um ihre überzogenen Privilegien zu erhalten und ihre maßlose illegale Bereicherung fortzusetzen.
Wir erleben, dass uns jede Möglichkeit genommen wird, diesen beispiellosen sozialen Raubzug zu stoppen. Die Regierungen, die uns systematisch ausplündern, tun das genaue Gegenteil von dem, wozu sie ihren Wählern gegenüber verpflichtet wären.
Es gibt für uns keine Gerechtigkeit vor den Gerichten – aber sie, die Banker, Politiker und Geschäftsleute, die die Situation verursacht haben, werden nicht zur Rechenschaft gezogen.
Wir erleben, wie die politische Elite unsere Grundrechte und unsere Freiheit mit Füßen tritt, und wie wir Opfer staatlicher Repression werden, sobald wir eine Änderung der Situation verlangen.

Wir wissen, dass die Probleme so gravierend sind, dass eine Lösung nicht durch die üblichen Mechanismen des politischen Systems und schon gar nicht von dieser Elite für uns, die Menschen, zu erreichen ist.

Deshalb fordern wir den Rücktritt der gesamten Regierung, die unser Land in die irre leitet, die Benzin ins das Feuer gießt und die uns in die Katastrophe führt.
Wir fordern die Auflösung des Parlaments und sofortige allgemeine Wahlen zu einer verfassungsgebenden Versammlung. Diese Versammlung wird, unter Beteiligung aller gesellschaftlichen Kräfte, eine neue Verfassung erarbeiten, da wir die derzeitige Verfassung als nicht mehr gültig betrachten, denn sie wurde in Hinterzimmern verfasst, von einer kleinen Herrscherclique, dominiert von den etablierter Erben des Francofaschismus und jenen, die mit ihnen paktierten.
Es müssen aber die Menschen selbst sein, die für den Staat in dem sie leben wollen die Rahmenbedingungen schaffen und nicht, wie geschehen, von einem Machtzirkel diktiert werden, der ausschließlich seine eigenen Interessen vertritt.

Wir fordern eine grundlegende Revision der Staatsverschuldung Spaniens und ein Moratorium für den Schuldendienst – solange bis eindeutig feststeht, welchen Teil der Schulden die Nation tatsächlich zu verantworten hat – und zwar nachdem jener Teil davon abgezogen wurde, der nur den privaten Interessen weniger gedient hat und nicht für Zwecke verwendet wurde, die allen Bürgern zu gute gekommen sind.

Wir fordern strafrechtliche Ermittlungen gegen all jene, die in Verdacht stehen sich an diesen Transaktionen bereichert zu haben und wir verlangen, dass sie im Falle einer Verurteilung mit ihrem Privatvermögen haften.
Wir fordern eine Reform des Wahlgesetzes, damit Wahlergebnisse tatsächlich den Wählerwillen des souveränen Volkes widerspiegeln, was derzeit in keiner Weise der Fall ist.

Wir fordern die sofortige Aufhebung aller Reformen, die von der konservativen Partido Popular auf den Weg gebracht wurden, weil sie eine Katastrophe für unser Land sind und ein Verrat am demokratischen Auftrag, der ihnen vom Volk erteilt wurde.

Wir fordern eine gerechte Steuerreform. Dabei müssen zuallererst die Reichen und Privilegierten zur Kasse gebeten werden.

Wir fordern die Aufhebung der von der Regierung verordneten Amnestie für Steuerhinterziehung, da sie eine unerträgliche Verhöhnung aller ehrlichen Steuerzahler darstellt.

Wir fordern die Abschaffung aller Privilegien bei der Ausübung politischen Verantwortung und die Umsetzung strengster Kontrollmechanismen zur Erfüllung dieser Aufgaben.

Wir fordern die sofortige Einstellung aller Haus- und Wohnungsräumungen, und verlangen günstige Mieten für die Häuser und Wohnungen die jetzt in Besitz von Banken sind, denen mit öffentlichen Mitteln geholfen wurde.

Wir fordern, dass die vorhandene Arbeit unter allen Arbeitnehmern gerecht verteilt wird. Es ist ein großer Trugschluss, zu glauben dass jene, die noch in Arbeit sind, nur mehr und härter arbeiten müssen. Dies nützt nur den Interessen und der Gier weniger und es entspricht nicht den Interessen der einfachen Menschen.

Aus diesen Gründen rufen wir die Bürger auf, sich ab dem 25. September 2012 für unbefristete Zeit um das Parlament in Madrid zu versammeln und dort so lange zu bleiben bis die Regierung zurückgetreten ist und der verfassungsgebende Prozess eingeleitet wurde.

Dieser Prozess wird das Resultat sein, der Bündelung aller sozialen Kräfte, die für eine gerechtere Gesellschaft kämpfen.
Wir sind die überwältigende Mehrheit.
Wir sind das Volk.
Was wir verlangen ist richtig.
Wir werden Sie nicht davonkommen lassen.

VOM 25.SEPTEMBER AN WERDEN WIR DEN SPANISCHEN KONGRESS UMZINGELN !“

#25S – Madrid: Extreme Gewalt von Polizisten gegen Demonstranten (Livestream)

Der aktuelle Livestream 25-S

More then 100.000 wonderfull People now on the streets in Madrid !!
L I V E STREAM aus Madrid !!!
http://www.livestream.com/spanishrevolutionsol

Riot police clash with protesters as they have ringed the Spanish parliament in Madrid where thousands gather for a march against austerity tagged „Occupy Congress“.

Weitere Berichte hier  und Livestream und aus Barcelona …noch ein Livestream von der unglaublichen Gewalt…